Fehler in einer positiven Dekoration zu vermeiden

Alle unsere RatschlÀge zur Erreichung der guten Deko sind positiv

In Diesem Artikel:

Die Feng-Shui-Dekoration ermöglicht es jedem, sich in einer Welt zu entwickeln, die dem Wohlbefinden förderlich ist. Feng Shui ist eine aus China stammende Disziplin, die in jedem Raum des Hauses angewendet werden kann. Die Wahl der Farben, die Helligkeit, die Ordnung und der Kampf gegen die BelĂ€stigungen sind alles entscheidende Punkte, um eine positive Dekoration zu genießen. Hier sind vier Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten.

Fehler 1: Entscheiden Sie sich fĂŒr ungeeignete Farben

Farben wirken sich fast unmittelbar auf das Wohlbefinden aus. Deshalb ist es wichtig, sie so aufeinander abzustimmen, dass sie immer ein Augenschmaus sind. Wir wĂ€hlen sie dem Raum entsprechend mit Bedacht aus. FĂŒr das Schlafzimmer wĂ€re der Fehler, sich fĂŒr Rot oder Orange zu entscheiden. Es ist besser, weiche Töne vorwiegend in Beige oder Blautönen zu bevorzugen, um die Ruhe zu genießen und das Einschlafen zu fördern. In einem BĂŒro werden wir uns konzentrieren, wenn wir uns auf die Farben Schokolade und Schwarz konzentrieren. Und um die KreativitĂ€t zu steigern, sind Blau und DunkelgrĂŒn besser als Gelb oder Grau. FĂŒr das Wohnzimmer und die KĂŒche eignen sie sich besonders fĂŒr dynamische Farben wie Lila und Rot fĂŒr Freude, HellgrĂŒn fĂŒr Begeisterung. Weiß, Grau und Schwarz sind ebenfalls Trendfarben fĂŒr diesen Zimmertyp. Andererseits verbieten wir das auffĂ€llige Rosa, das zu persönlich ist, fĂŒr ein Wohnzimmer oder einen Eingang.

Fehler 2: Begrenzung der Lichtquellen

FĂŒr eine positive Dekoration ist das Licht unerlĂ€sslich. Nichts ist schlimmer als dunkle RĂ€ume. Wenn es nicht möglich ist, ein Erkerfenster zu installieren, kann ein Oberlicht installiert werden. Dies bringt zu jeder Jahreszeit eine unvergleichliche Helligkeit in das Innere des Hauses. Die Alternative besteht darin, Lichtpunkte mit variabler IntensitĂ€t zu installieren und an strategischen Orten zu platzieren. Sie werden die Stimmung eines Raumes mildern oder eine Leseecke oder einen Arbeitsbereich komfortabler machen. Das gleiche gilt fĂŒr das Badezimmer, in dem das Licht direkt sein muss, ohne Schatten zu erzeugen, damit Make-up- oder Rasiersitzungen keine lĂ€stige Pflicht mehr sind.

Fehler Nr. 3: Vom Durcheinander ĂŒberwĂ€ltigt sein

Eine positive Dekoration ist nur möglich, wenn die Unterkunft perfekt organisiert ist. Die Störung soll verbannt werden. Im Gegenteil, jedes Objekt muss seinen Platz haben und wir werden es vermeiden, ĂŒberall durcheinander zu kommen. Im BĂŒro werden die Papiere in einem Schrank oder einer Kommode aufbewahrt, wĂ€hrend die KĂŒchenarbeitsplatten sauber und frei von schmutzigem Geschirr sind. Wir sorgen auch dafĂŒr, dass der Couchtisch als Esszimmer nicht unter einem Stapel Zeitschriften vergraben wird. Das Schlafzimmer ist keine Ausnahme: Schlafenszeit ist ein VergnĂŒgen, wenn das Zimmer perfekt sauber und ordentlich ist.

Fehler Nr. 4: Vervielfachen Sie die visuellen und olfaktorischen Störungen

Wenn Sie die Energien Ihres Hauses harmonisieren möchten, um eine positive Dekoration optimal zu nutzen, mĂŒssen Sie auch gegen visuelle und olfaktorische Störungen vorgehen. Als visuelle Appeasement begrenzen wir die Anzahl der GemĂ€lde und Poster, indem wir nur Bilder an der Wand halten, die Freude und gute Laune fördern. Um unangenehme GerĂŒche zu beseitigen, muss das Haus jeden Tag belĂŒftet werden und Sie können Ă€therische Öle verwenden, die Wohlbefinden und Entspannung ermöglichen. Unser praktischer Videokindergarten

Video: 10 Duschgewohnheiten, die du besser ein fĂŒr alle Mal vergessen solltest

Teilen Sie Mit Ihren Freunden:
Fehler in einer positiven Dekoration zu vermeiden
⇡ Nach Oben